Dres. med. Jarosch & Decker

Fach√§rzte f√ľr Allgemeinmedizin
Rettungsmedizin

Patienteninformation zum Hörsturz

Unter einem H√∂rsturz versteht man den pl√∂tzlichen, meist einseitigen H√∂rverlust oder H√∂rminderung, h√§ufig verbunden mit Druckgef√ľhl und Ohrger√§uschen.

√úber die genauen Ursachen dieses Krankheitsbildes besteht noch Unklarheit.

Die gängigste Theorie besagt, daß die Blutversorgung im Innenohr gestört ist und damit die Hörzellen nicht mehr richtig funktionieren können.

Andere Vorstellungen geben Streß oder bestimmten Viren die Schuld.

Die Behandlung besteht in der Regel in einer mehrtägigen Infusionsbehandlung mit gefäßerweiternden Medikamenten, oft in Verbindung mit Cortison zum Abschwellen.

Weitere Möglichkeiten sind die Atmung von konzentriertem Sauerstoff in einer Druckkammer (in neueren Studien wurde der Effekt aber bezweifelt) oder Sauerstoffbehandlungen des Blutes.

Infusions- u. Sauerstoffbehandlungen des Blutes k√∂nnen in unserer Praxis durchgef√ľhrt werden; die Hyperbare Sauerstoffatmung in einer Druckkammer ist in Bremen m√∂glich.

27798 Hude
Tel. 0 44 08 / 24 44
Fax 0 44 08 / 14 58
Servicetelefon:
0 44 08 / 76 89

Sprechstunden:
Montag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Dienstag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Mittwoch:
8.00 - 12.00
Donnerstag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Freitag:
8.00 - 12.00

und nach Vereinbarung

Hausbesuche bitte möglichst bis 9 Uhr anfordern.
Bestellung f√ľr:

- Rezept

- √úberweisung

jetzt auch online möglich.