Dres. med. Jarosch & Decker

FachĂ€rzte fĂŒr Allgemeinmedizin
Rettungsmedizin

Verstopfung im Kindesalter

Von einer „chronischen Verstopfung" spricht man, wenn das Kind beim Stuhlgang

  • ĂŒbermĂ€ĂŸig stark pressen muß

  • der Stuhlgang sehr hart ist

  • es weniger als 3x/Woche Stuhlgang hat

  • die Beschwerden mindestens 12 Wochen anhalten.

Bei Verstopfungen schon im SĂ€uglingsalter ist eine weitere Diagnostik erforderlich, sonst genĂŒgt es zunĂ€chst, das Eß- und Trinkverhalten des Kindes zu kontrollieren: ungenĂŒgende Zufuhr von Ballaststoffen oder FlĂŒssigkeit fördern die Verstopfung ebenso wie Bewegungsmangel und verborgene Ängste oder Angst vor Schmerzen beim Stuhlgang.

Behandlung: im SĂ€uglingsalter weichen GlycerinzĂ€pfchen oder Mikroklistiere den Stuhlgang auf. Wiederholte Gaben können jedoch eine EnddarmentzĂŒndung hervorrufen. Bei Kindern im Alter von 1-6 Jahren ist das Weglassen von Milch und Milchprodukten einen Versuch wert. Auch stopfende Nahrungsmittel wie SĂŒĂŸigkeiten, Teigwaren und Weißbrot sollten gemieden werden. Eingeweichtes Dörrobst, VollkornmĂŒsli, Jogurt, kalte Frucht- oder GemĂŒsesĂ€fte bringen den Darm in Schwung.

Bei einem Toilettentraining sollte das Kind zu bestimmten Zeiten regelmĂ€ĂŸig und ohne zeitlichen oder sonstigen Druck zur Toilette gehen. Wichtig ist auch ein sicheres und bequemes Sitzen auf der Toilette (Fußschemel oder Haltegriff). Nicht sinnvoll ist dagegen eine Bestrafung bei erfolgloser Toilettensitzung oder ĂŒbermĂ€ĂŸiges Lob nach erfolgreicher Darmentleerung (Gefahr der Ausbildung eines neurotischen Verhaltens).

Medikamentös kann man Kleie und Lactulose versuchen:

Lactulose Einnahme nach dem Essen in 2-3 Einzeldosen, wirkt nach 12-24 Stunden, bei Überdosierung: Durchfall (individuelle Dosierung austesten).

  • SĂ€uglinge = 5 – 15 ml

  • Kleinkinder = 20 – 30 ml

  • Schulkinder = 30 – 90 ml

Kleie Einnahme zum Essen mit viel FlĂŒssigkeit, wirkt nach 12-24 Stunden Kleinkinder: ca. 5 g/Tag, evtl. als Brei; Schulkinder 15-30 g/Tag

27798 Hude
Tel. 0 44 08 / 24 44
Fax 0 44 08 / 14 58
Servicetelefon:
0 44 08 / 76 89

Sprechstunden:
Montag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Dienstag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Mittwoch:
8.00 - 12.00
Donnerstag:
8.00 - 12.00 & 16.00 - 19.00
Freitag:
8.00 - 12.00

und nach Vereinbarung

Hausbesuche bitte möglichst bis 9 Uhr anfordern.
Bestellung fĂŒr:

- Rezept

- Überweisung

jetzt auch online möglich.